Information

1960 begann Martin Wittmann seinen Weg als freischaffender Architekt in Heidenheim. 1984 trat der jüngere Sohn, Stephan Wittmann als Partner ein, das sich seitdem als AGW. Architektengruppe Wittmann präsentiert. Seit 2005 ist Architekt Stephan Wittmann Geschäftsführer der AGW. Dabei hat er als Sachverständiger für Bauschäden noch ein zusätzliches Tätigkeitsfeld hinzugefügt. Ab 2008 bis 2016 übernahm er zudem den Vorsitz im Bund Deutscher Architekten (BDA), Kammergruppe Ostwürttemberg. Der BDA ist seit 1903 eine Vereinigung freischaffender Architekten, um eine qualitative Verbesserung der gebauten Umwelt zu erreichen. Es sind nur sehr wenige erfahrene Architekten in diese erlesene Vereinigung berufen, was als Auszeichnung der geleisteten Arbeit angesehen werden kann. Das Büro realisierte in den vergangenen Jahrzehnten über 60 Projekte der evangelischen und katholischen Kirche. Es wurden Heime für Behinderte, und pflegebedürftige Menschen, Schulanlagen sowie große Bauvorhaben für die Abtei und Stadt Neresheim realisiert. In Heidenheim und Steinheim haben die Bauten der evangelischen Jugendheime, das Kunstmuseum im früheren Stadtbad und Neubau der IHK-Ostwürttemberg das Büro mehrere Jahre beschäftigt. Für die Firma Voith wurde das Ingenieurzentrum sowie das Verwaltungsgebäude Voith Hydro erstellt und verschiedene Gebäude umgebaut sowie das Voith Geburtshaus saniert. Das neue Lackierzentrum für Feuerwehrfahrzeuge der Fa. Ziegler hat die Architektengruppe Wittmann 2009 erstellt und 2010 wurde der erste Bauabschnitt des Zentrallagers umgesetzt. Für die Firma Schlatterer wurde 2011 die bestehende Produktionsstelle im Vohenstein in Herbrechtingen erweitert. Mit dem Land Baden Württemberg wurden die Bauten der Polizeidirektion Aalen und der Justizvollzugsanstalt Kapfenburg gebaut. Große und umfangreiche Industrie- und Verwaltungsbauten entstanden bundesweit sowie in den USA. Die AGW übernimmt zusätzlich das Aufgabengebiet der Energieberatung. Dies ist bei allen neuen Bauaufgaben und Modernisierungen im Bestand ein wichtiges Augenmerk und aufgrund steigender Energiepreise immer bedeutender. Hier werden sich zukünftig der Markt und die Aufgabengebiete stark verändern und der Leistungsvorsprung der Architekten herausstellen. Aus der Verantwortung für die kommenden Generationen ist der Einsatz von umweltverträglichen Produkten und nachhaltigen Materialien ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Architektengruppe Wittmann.